Hier gibt es die Entscheidungen

Rio de Janeiro bid venues for the 2016 Summer OlympicsDie Wettkampfstätten in der zweitgrößten Stadt Brasiliens befinden sich in vier Stadtgebieten Rio de Janeiros. Es handelt sich dabei um Maracanã, Barra, Deodoro und Copacabana.

 

Maracanã

Im Maracanã-Stadion finden die Eröffnungs- und Schlussfeier statt, sowie natürlich das Finale im Fußball. Auch die Leichtathletik findet ihren Platz in Maracanã. Im 2007 eröffneten Olympia-Stadion Nilton Santos finden 47 Medaillenentscheidungen statt.

 

Aerea2 maracana

  • Maracanã für Eröffnungs- und Schlussfeier und Fußball (78.600 Sitzplätze)
  • Olympiastadion für Leichtathletik (60.000 Sitzplätze)
  • Maracanãzinho für Volleyball (11.800 Sitzplätze)
  • Sambódromo für Marathon und Bogenschießen (20.000 (Marathon)/6.200 (Bogenschießen) Sitzplätze)

 

 

Barra

Im Stadtteil Barra finden die Schwimmer ihr zu Hause. Im provisorisch errichteten Olympic Aquatis Stadium finden alle Schwimmwettkämpfe, sowie das Finale im Wasserball statt. Nach den Spielen in wird das Stadion wieder abgerissen.

Parque Aquático Maria Lenk 13072007

  • Rio Olympic Arena im Barra Olympic Park für Kunst- und Trampolinturnen sowie Rhythmische Sportgymnastik (12.000 Sitzplätze)
  • Olympic Aquatics Stadium im Barra Olympic Park für Schwimmen und Wasserball (15.000 Sitzplätze)
  • Carioca Arena 1 im Barra Olympic Park für Basketball (15.000 Sitzplätze)
  • Carioca Arena 2 im Barra Olympic Park für Ringen und Judo (10.000 Sitzplätze)
  • Carioca Arena 3 im Barra Olympic Park für Fechten und Taekwondo (10.000 Sitzplätze)
  • Future Arena im Barra Olympic Park für Handball (12.000 Sitzplätze)
  • Olympisches Tenniszentrum im Barra Olympic Park für Tennis (10.000 Sitzplätze / 5.000 Sitzplätze / 3.000 Sitzplätze / 7 x 250 Sitzplätze)
  • Rio Olympic Velodrom im Barra Olympic Park für Bahnradsport (5.000 Sitzplätze)
  • Barra Aquatics Centre im Barra Olympic Park für Kunst- und Turmspringen, Synchronschwimmen und Wasserball (5.800 Sitzplätze)
  • Riocentro-Halle 2 für Gewichtheben (6.500 Sitzplätze)
  • Riocentro-Halle 3 für Tischtennis (6.500 Sitzplätze)
  • Riocentro-Halle 4 für Badminton (6.500 Sitzplätze)
  • Riocentro-Halle 6 für Boxen (9.000 Sitzplätze)
  • Olympic Golf Course für Golf (25.000 Plätze)
  • Pontal für Gehen und Zeitfahren (noch nicht bekannt)

 

Deodoro

In Deodoro kommen alle Reitsportfreunde auf ihre Kosten. Das Olympic Equestrian Centre fasst dafür während der Vielseitigkeit 20.000 Zuschaue und bei den Springreit- und Dressurentscheidungen 14.000 Zuschauer.

 

  • Olympic Equestrian Centre für Spring-, Dressur- und Vielseitigkeitsreiten (Springreiten und Dressur: 14.000 Sitzplätze, Vielseitigkeit: 20.000 Sitzplätze)
  • Olympic Hockey Centre für Hockey (Hauptstadion 8.000 Sitzplätze)
  • Olympic Shooting Centre für Sportschießen (2.000 Sitzplätze)
  • Deodoro Stadium für Modernen Fünfkampf und 7er-Rugby (20.000 Sitzplätze)
  • Deodoro Aquatics Centre für Modernen Fünfkampf (2.000 Sitzplätze)
  • Youth Arena für Moderner Fünfkampf und Basketball (5.000 Sitzplätze)
  • Mountain Bike Centre im X-Park für Mountainbike (5.000 Sitzplätze)
  • Olympic BMX Centre im X-Park für BMX (5.000 Sitzplätze)
  • Olympic Whitewater Stadion in der X-Park-Sektion des Deodoro Olympic Parc für Kanuslalom (8.000 Sitzplätze)

 

Copacabana

 

Aus Copacabana kommen hoffentlich einige Medaillen für Deutschland zusammen, denn dort finden unter anderem die Entscheidungen im Ruder- und Kanusport statt.

1 lagoa rodrigo de freitas rio de janeiro 2010

  • Lagoa Stadium an der Lagoa Rodrigo de Freitas für Rudern und Kanu/Kayak Sprint (10.000 Sitzplätze)
  • Beach Volleyball Arena an der Copacabana für Beachvolleyball (12.000 Sitzplätze)
  • Fort Copacabana an der Copacabana für Triathlon, Straßenrennen, Langstreckenschwimmen (5.000 Sitzplätze)
  • Marina da Glória an der Guanabara-Bucht für Segeln (3.500 Sitzplätze)

 

Fußballstadien

Darüber hinaus werden die Vorrundenspiele im Fußball in weiteren Stadien in Brasilien ausgetragen. Dank der Fußball-WM vor 2 Jahren, gibt es dort ja noch das ein oder andere ganz passable Spielörtchen. Dort finden auch die Spiele der Frauen ihre Austragungsorte.
Brasilia aerea estadio nacional

 

  • Maracanã-Stadion (74.738) in Rio de Janeiro
  • Nationalstadion Brasília (70.064) in Brasília
  • Mineirão-Stadion (62.160) in Belo Horizonte
  • Arena de São Paulo (48.000) in São Paulo
  • Olympisches Stadion Nilton Santos (46.931) in Rio de Janeiro
  • Arena Fonte Nova (48.747) in Salvador
  • Arena da Amazônia (44.310) in Manaus

 

 

Teile des Textes und die Bilder sind aus Wikipedia entnommen. https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_2016#Wettkampfst.C3.A4tten